Administrativer Projektreferent (m/w/d) Deutsche Schmerzgesellschaft e. V., Berlin


Kontakt Thomas Isenberg E-Mail senden
Informationen
:
06.09.2022
Arbeitszeit Teilzeit

Ab 15. Oktober 2022

Schmerz oben

Für den Zeitraum ab möglichst 15. Oktober 2022 oder baldmöglichst suchen wir Sie, als

Administrativer Projektreferent (m/w/d)

zum Einsatz in bundesweiten Projekten (POET-Pain sowie A-IMA) der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. und ihrer jeweils über 20 Projektpartnerkliniken/-zentren

  • Beschäftigungsumfang ist ganztätig bei 39 Stunden/Woche. Dienstsitz ist Berlin. Die Einsatzplanung kann neben Kernzeiten flexibel erfolgen, auch Mobil-Office-Zeiten sind möglich, jeweils nach Absprache.
  • Die Tätigkeit ist zunächst befristet auf 3 Jahre: Ihr Einstieg erfolgt mit dem Schwerpunkt Projektreferent (m/w/d) in der Funktion Assistenz der administrativen Projektleitung des aus öffentliche Mitteln des G-BA/GKV-Innovationsfonds geförderten Projekts POET-PAIN (Förderkennzeichen: 01NVF19021). In dieser ersten rund neunmonatigen Phase haben Sie auch Gelegenheit, sich mit anderen Projekten der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. vertraut zu machen. Nach dieser intensiven Einarbeitung wird Ihnen in der zweiten Phase  ihrer Tätigkeit die Funktion des Projektreferenten „Projektentwicklung“ (m/w/d) anvertraut. In dieser Funktion sind Sie dann maßgeblich verantwortlich, das Bestandsprojekt Selektivvertrag a-ima der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. selbständig in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern weiter auszubauen und zu steuern. Mit den erworbenen Kompetenzen stehen Sie auch Teammitgliedern anderer Projekte der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. administrativ mit Rat und notfalls Tat zur Seite.
  • Folgetätigkeiten ergeben sich aus der Verstetigung bzw. aus dem Ausbau der Bestandsprojekte. Zudem werben wir weitere Drittmittelprojekte ein. Bei Weiterbeschäftigung / Vertragsverlängerung ist auch der spätere Einsatz als adminstrative
    Projektleitung in Projekten der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. und ihrer Partner vorstellbar.
  • Inhaltliche Details siehe auch unsere Homepage www.schmerzgesellschaft.de sowie im persönlichen Bewerbungsgespräch.

Wir bieten:

  • Eine attraktive Vergütung von in der Regel bis zu 4.790 Euro Arbeitnehmerbrutto/Monat (angelehnt an E12 TVÖD Bund)
  • Erstklassiges Betriebsklima und eine spannende Aufgabe im größten Schmerznetzwerk Deutschlands im Team der Bundesgeschäftsstelle und admistrativen Projektleitung bundesweiter Projekte mit Partnern in der Wissenschaftlichen Projektleitung sowie jeweils über rund zwei Dutzend Projektpartnern der Projektumsetzung
  • Ihre besonders verantwortliche Tätigkeit erfolgt im überwiegenden Teil selbstständig nach Absprache/Planung mit der Administrativen Projektleitung bzw. Geschäftsführung
  • Perspektivisch inhaltlich und persönlich spannende Berufschancen im Gesundheitswesen und im Partner-/Projektenetzwerk der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

Wesentliche Aufgaben:

  • Projektstatuscontrolling, Projektmanagement-Softwareeinträge, Meilensteinplanung
  • Vorbereitung, Organisation und Durchführung von Projekt-/Telefonkonferenzen sowie Organisation und Betreuung von Meetings und Veranstaltungen
  • Zusammenstellen der Berichte an Zuwendungsgeber/Mittelabrufe etc., Projektabrechnung sowie Schnittstelle zu unserer Buchhaltung
  • Konzeption von Kommunikation- und Marketingmaßnahmen: Erstellung von Materialien für die Projekthomepage, Newsletter, Social-media etc., aber auch für Presse sowie ggf. für weitere Stakeholderkommunikation (Akteure des Gesundheitswesens sowie Patienten)
  • Aufbereiten (wissenschaftlicher) Texte für Pressemitteilungen sowie Online-Kommunikation sowie für Power-Point-Präsentationen, Berichte und Publikationen
  • unterschriftsfähiger Schriftverkehr in allen Projektangelegenheiten; Kommunikation mit internen und externen Anliegen (Kooperationspartner, Konsortialpartner etc.);
  • Übliche administrative Tätigkeiten: Wiedervorlagen, Dokumente finalisieren und versenden, Ablagetätigkeiten, Übersichten erstellen, Recherchetätigkeiten, Erstellung von Sitzungsunterlagen und Protokollen, Pflege, Koordination und Erstellung von Verteilerlisten in Bezug auf die Projektöffentlicheitsarbeit bzw. Listen von z.B. Kooperations- und Konsortialpartnern und Ansprecherpartnern der Stakeholder/Zielgruppen des Gesundheitswesens
  • Und: Wir freuen uns, wenn Sie „über den Tellerrand schauen“, und wir neue Ideen ggf. im Projekt oder darüber hinaus aufgreifen/umsetzen können.

Was wir uns wünschen:

  • Hochschulabschluss oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen, gerne in Sozialwissenschaften, BWL oder Public Health
  • Berufserfahrung möglichst im Gesundheitswesen, in der Betriebswirtschaftlehre oder aber in Verbänden etc.
  • Exzellente soziale und kommunikative Kompetenz, multiprofessionelle Teamorientierung
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Strukturiertheit
  • Perfekte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie Anwendungswissen MS Word, MS Outlook, MS Excel, MS Powerpoint, Zoom, Cisco Webex
  • Hohe Verlässlichkeit und auch Genauigkeit, einen hohen Grad an Serviceorientierung
  • Hohe Motivation und Fähigkeit, andere von Ihren Lösungsansätzen, Arbeitsvorhaben etc. zu überzeugen. Kompetenz und Freude an prozessorientierten, flexiblen Arbeiten
  • Möglichst Interesse an bzw. Kenntnisse/Erfahrungen im Gebiet des Projektmanagements, Projektmittelrechnungslegung bzw. in Versorgungsforschung/Public Health bzw. Strukturen und Akteuren des Deutschen Gesundheitswesens
  • Neugierde und Interesse an der Gesamtarbeit der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V.

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannte schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht

Bewerbung bitte baldmöglichst bis spätestens zum 21. September 2022 an::
Thomas Isenberg, Geschäftsführer Deutsche Schmerzgesellschaft e. V., Alt-Moabit 101 b, 10559 Berlin
E-MAIL: isenberg@schmerzgesellschaft.de Homepage: www.schmerzgesellschaft.de

Mehr Infos zur Deutschen Schmerzgesellschaft e.V:
Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. ist mit rund 3.600 persönlichen Mitgliedern die größte wissenschaftlichmedizinische Fachgesellschaft im Bereich Schmerz in Europa. Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. ist Mitglied der IASP (International Association for the Study of Pain) sowie der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften). Sie ist zudem die interdisziplinäre Schmerzdachgesellschaft von derzeit 19 mitgliederstarken weiteren medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften im Bereich Schmerz. Diese Fachgesellschaften repräsentieren rund 100.000 Mitglieder. Diese Perspektive wird zudem erweitert durch die institutionellen korrespondierenden Mitgliedschaften folgender Vereinigungen: SchmerzLOS e. V. Vereinigung aktiver Schmerzpatienten, MigräneLiga e. V. Deutschland, Milton H. Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose (M.E.G.), Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer manual medizinischer Akutkliniken e. V. (ANOA), Interdisziplinäre Gesellschaft für Psychosomatische Schmerztherapie e. V. (IGPS), CRPS Netzwerk - Gemeinsam stark CRPS Bundesverband Deutschland e. V., RLS e. V. Deutsche Restless Legs Vereinigung, ICA Deutschland e. V. Förderverein Interstitielle Cystitis in der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. Die Mitgliedschaft der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. ist interdisziplinär und interprofessionell und besteht aus Schmerzexperten aus Praxis, Klinik, Medizin, Psychologie, Pflege, Physiotherapie u. a. sowie wissenschaftlich ausgewiesenen Schmerzforschern aus Forschung, Hochschule und Lehre.
Homepage: www.schmerzgesellschaft.de

 

 

Region

Berlin
Alt-Moabit 101 b, 10559 Berlin

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER

Ihre Ansprechpartnerin:

katja ziegler
Katja Ziegler
Tel.: +49 (0)30 531 437 946
jobs@dgn.org


Job-Newsletter

Wenn Sie an einem wöchentlichen Newsletter mit aktuellen Stellenangeboten interessiert sind, markieren Sie die für Sie relevanten Kategorien:

Ich bin mit den Datenschutz-Bestimmungen einverstanden

DGN